An einem Sommertag in Blue Earth, Minnesota, macht ein Farmer eine grausige Entdeckung: Eine tote, nackte Frau liegt in einem Abflussgraben. Sie hat keine Fingernägel mehr, wurde vermutlich mit einer Schnur erdrosselt und ist so stark verwest, dass keine Identifizierung möglich ist. Auch im Umkreis gibt es nichts, was auf ihre Identität hinweist. Die Ermittler nehmen an, dass die Frau als Anhalterin unterwegs war und so in die Nähe der Fernstraße I 90 gelangte. Davon abgesehen treten sie auf der Stelle. Was sie nicht wissen: In Alexandria, Louisiana, war zwei Jahre vor dem Leichenfund ein Mädchen aus einer Zeugen Jehovas-Gemeinschaft verschwunden.

MEHR VIDEOS