In Arizonas Sonora-Wüste wird eine weibliche Leiche gefunden. Sie liegt dort seit etwa zwei Tagen, ist wegen der trockene Hitze aber schon leicht mumifiziert. Die Frau ist Anfang 20, blond und 1,60 m groß. Sie hat Verletzungen an Kopf, Händen und im Gesicht, die sie sich nicht selbst zugefügt haben kann. Die Ermittler lassen die Gegend absuchen, doch alle Spuren wurden offenbar beseitigt. Am Ende des Tages haben sie kaum Hinweise und keine Ahnung, wer die Unbekannte sein könnte. Was sie nicht wissen: Über 4000 Kilometer entfernt wartet eine Familie in New Hampshire voller Unruhe darauf, dass ihre Tochter von einer Reise quer durch die USA zurückkehrt.