Als die 11-jährige Skyla Whittaker und ihre beste Freundin, die 13-jährige Taylor Placker, ermordet in einem Waldgebiet in Weleetka, Oklahoma, gefunden werden, ist die ganze Nation in Aufruhr. Die Mädchen wurden während eines Ausflugs am Nachmittag erschossen. Die sofort eingeleitete Laboranalyse ergibt, dass sich in ihrer Unterwäsche Spermaspuren befinden, und die Morde somit sexuell motiviert waren. Am Tatort gibt es keine Fuß- oder Reifenabdrücke, dafür klare Hinweise auf die Tatwaffen: zwei Projektile Kaliber .40 und drei Projektile Kaliber .22. Trotzdem bleibt der Fall jahrelang ungeklärt, bis eine Routineverkehrskontrolle bahnbrechende Erkenntnisse bringt.

MEHR VIDEOS