Diese Folge von "Molto Bene” startet mit einem Wohlfühl-Rezept: Ein Apfelkuchen, den Star-Köchin Benedetta Parodi für einen der weltbesten hält. Gericht Nummer zwei - kleine Flans mit Wirsing und Mortadella - ist raffiniert und zudem sehr günstig, und das heutige Geheimrezept ein echter Klassiker. Das Besondere am Apfelkuchen ist seine Konsistenz - er zergeht buchstäblich auf der Zunge und wird in kleinen Häppchen zum Kaffee serviert. Dafür werden Eier mit Zucker und zerlassener Butter verrührt, dann Ricotta, Mehl, Hefe und Milch zugegeben, bevor die Äpfel in den Teig kommen und das Blech in den Ofen geschoben wird.

MEHR VIDEOS