Ainsley aus Neuseeland hat sich während einer Europareise in Paris verliebt und träumt davon, in der französischen Hauptstadt zu leben. Die freischaffende Fotografin fühlt sich in ihrer Heimat eingeschränkt und will Neues entdecken. Deshalb setzt sie ihre Ersparnisse ein und wagt den Sprung über den großen Teich. Mit seiner fantastischen Architektur und Kunstszene bietet die Stadt der Liebe und des Lichts beste Voraussetzungen für ihre Arbeit, doch auf dem Wohnungsmarkt sieht es düster aus: Ainsley sucht ein geräumiges Domizil im Zentrum, in dem sie auch ihr Fotostudio unterbringen und Freunde beherbergen kann. Aber mit 1.800 Dollar kommt sie hier nicht weit.

MEHR VIDEOS