Dr. Robert Uhde erwirbt im Jahr 2010 das stark heruntergekommene Herrenhaus Vogelsang südlich von Rostock. Tag und Nacht arbeitet er mit seiner Frau Isabell, um das neugotische Anwesen wieder auf Vordermann zu bringen. Als er eines Tages völlig erschöpft einschläft, wird er plötzlich von einer Art russischer Zithermusik aus seinen Träumen gerissen. Wie kann das sein? Niemand außer ihm befindet sich im Haus. Auch Julia Lehne, eine befreundete Harfenspielerin übernachtet nach einem Konzert allein im Schloss und hört mitten in der Nacht diese Zithermusik. Am nächsten Morgen erzählt Robert ihr eine tragische Geschichte, die sich vor vielen Jahren im Herrenhaus abgespielt haben soll. Kann es sein, dass vergangene Gräueltaten im wahrsten Sinne des Wortes in den alten Gemäuern nachklingen...?

MEHR VIDEOS