Der 14-jährige Vinnie kam mit einem Muttermal am Hals zur Welt. Am Anfang war es noch klein, hat sich aber inzwischen zu einer stattlichen Größe ausgewachsen, die vor allem für einen Teenager sehr störend ist. Das Mal ist sehr dunkel, hubbelig und mit weißen Haaren überzogen. Vinnies Mom möchte, dass er es behält, weil sein verstorbener Vater das gleiche Muttermal hatte. Der Junge will den großen Flecken aber endlich loswerden, denn er schämt sich dafür und hofft, dass Dr. Lee ihm helfen kann. Auch Gerald setzt alle Hoffnung in die Spitzendermatologin, um die riesige Wucherung, die er am Mittelfinger hat, endlich loszuwerden.