Das Tiger-Zuchtprogramm im Australia Zoo ist sehr erfolgreich. Die Irwins haben inzwischen 13 Tiger, die ständig Anregung und Beschäftigung brauchen, um sich wohlzufühlen. Einige Tiere sind besonders zahm, weil sie im Zoo mit der Flasche aufgezogen wurden. Mit ihnen können die Pfleger spielen, sie an die Leine nehmen und trainieren. Zu den anderen darf man nicht ins Gehege, darunter Charlie, ein elfjähriger Königstiger. Für ihn steht heute eine medizinische Untersuchung an, denn Charlie leidet unter Hautkrebs und bekommt spezielle Medikamente, die das Tumorwachstum eindämmen sollen. Doch um ihn sicher zur Klinik zu bringen, muss Tierärztin Dr. Sam ihn betäuben.