Obwohl es die jungen Amischen kaum erwarten können, ihren erdrückenden Religionsgemeinschaften zu entfliehen, haben sie Angst vor einer ungewissen Zukunft. Nach tränenreichen Abschieden von Familien und Partnern geht es los: Matt, Barbie, Miriam, Bates und Vonda treffen sich in Cleveland, um zusammen nach New York zu reisen. Schon die Zugfahrt ist aufregend, und als sie schließlich in der Weltmetropole ankommen, sind alle begeistert und gleichzeitig völlig überfordert: keine Pferdekutschen auf Feldwegen, stattdessen Verkehrschaos und Lärm in den Straßenschluchten. Auch das Bewusstsein, dass sie durch ihre Flucht für immer ausgestoßen sind, hängt wie ein Damoklesschwert über ihnen.

MEHR VIDEOS