In der entlegenen Ortschaft Pokhari Bhanjyang in Nepal leben Kalpana und Ashish mit ihrem dreijährigen Sohn. Gaurab ist ein intelligenter Junge. Seine Eltern wären mit seiner Entwicklung völlig zufrieden, wenn es nicht diese extreme Fehlbildung gäbe: Auf Gaurabs Rücken wächst ein dritter Arm mit Ellenbogen und Hand. Er ist mit den Nerven seiner Wirbelsäule verbunden und schmerzt beim Schlafen. Nach einer Operation könnte Gaurab dauerhaft gelähmt sein, doch ohne OP wird das Kinder unter gravierenden Wirbelsäulenproblemen leiden, von den mentalen Problemen ganz abgesehen. Deshalb reist Gaurab nach Katmandu, wo er von Neuro-Chirurg Dr. Amit Thapa erwartet wird.

MEHR VIDEOS