Transportboxen, Fressnäpfe, Spielzeug, Leckerlis: Hunderetterin Amanda Giese packt ihre sieben Sachen und macht sich mit ihrem Van auf den Weg nach Kalifornien. Ziel des 45-Stunden-Roadtrips ist es, möglichst viele herrenlose Hunde aus befreundeten Tierschutzorganisationen abzuholen, um sie anschließend an neue Besitzer zu vermitteln. Ein außergewöhnliches Exemplar, auf das sich Amanda schon besonders freut, ist Boston Terrier Jedi. Der vierjährige Rüde hat als Welpe beide Augen verloren. Doch an Lebensfreude mangelt es dem verspielten Vierbeiner nicht! Damit es auf der anstrengenden Reise durch drei Bundesstaaten nicht langweilig wird, hat Amanda ihre beste Freundin, Sayde, mit dabei.

MEHR VIDEOS