Die weltberühmte "Jim Beam"-Brennerei im malerischen Clermont, Kentucky, umfasst 32 Lagerhäuser, in denen der Bourbon reift. Doch die Destillerie besitzt auch eine düstere Seite. Die Angestellten fühlen sich von Phantomschritten verfolgt und hören häufig ein schauderhaftes Pfeifen. An einem Fenster der Lagerhäuser erscheint außerdem regelmäßig eine gespenstische Frauengestalt, die angeblich über die Whisky-Fässer wacht. Nick und Katrina sind die ersten Geisterjäger, die diese Vorkommnisse untersuchen dürfen. 72 Stunden haben sie Zeit, um zu klären, ob es bei Jim Beam wirklich spukt, oder ob es am Whisky liegt, dass Menschen hier Gespenster sehen.

MEHR VIDEOS

  • {S}03.{E}07. Das Verlies

    S03.F07. Das Verlies

    Das "Cambria County Jail" in Ebensburg, Pennsylvania, wurde 1872 erbaut und war ein Ort der Angst und Verzweiflung. Hinrichtungen wurden öffentlich im Hof vollzogen und sind beispielhaft für die menschenverachtenden Zustände. Einem Mann soll es jedoch gelungen sein, dem Galgen auf mysteriöse Weise zu entfliehen. Seitdem wandert sein Geist durch das Gemäuer. Häftlinge und Wärter wollen außerdem schaurige Stimmen gehört und seltsame Erscheinungen gesehen haben. Obwohl das Gefängnis seit 1999 geschlossen ist, halten sich die Gerüchte hartnäckig. Nick und Katrina...
    Dauer: 43 Min
  • {S}03.{E}08. Späte Reue

    S03.F08. Späte Reue

    "Beattie Mansion” in St. Joseph, Missouri, wurde 1854 von Armstrong Beattie und seiner Frau Eliza erbaut. Das Leben der beiden schien glücklich, bis sich Unheil zusammenbraute: Nach kurzer, schwerer Krankheit starb Armstrong. Eliza folgte ihm ins Grab, doch ihre Seelen blieben im Haus, das als Obdachlosen- und Altersheim genutzt wurde. In den folgenden 100 Jahren hauchten hier viele ihr Leben aus. Der aktuelle Besitzer will in Beattie Mansion eine Frühstückspension betreiben, aber gespenstische Gestalten und Geräusche durchkreuzen seinen Plan. Seitdem...
    Dauer: 44 Min
  • {S}04.{E}01. Das "Shepton Mallet"- Gefängnis

    S04.F01. Das "Shepton Mallet"- Gefängnis

    Auf dem Gelände des "Shepton Mallet"-Gefängnisses in Somerset wurden 400 Jahre lang tausende verstorbene Häftlinge begraben. Es heißt, ihre Seelen finden keine Ruhe. Die Zustände waren besonders im 17. und 18. Jahrhundert grausam. Im 20. Jahrhundert wurden hier unter anderem die Kray-Zwillinge, Bosse einer kriminellen Londoner Gang, inhaftiert. Aber nicht sie verbreiteten hinter den massiven Mauern den größten Schrecken: Immer wieder berichten Zeugen von Schattengestalten, gespenstischen Stimmen und geisterhaften Erscheinungen. Nick Groff und Katrina Weidman werden 72 Stunden im "Shepton...
    Dauer: 42 Min
  • {S}04.{E}02. Die Drakelow -Tunnel

    S04.F02. Die Drakelow -Tunnel

    Die Drakelow-Tunnel im englischen Kidderminster sind berüchtigt für ihre paranormale Aktivität. Ab 1941 wurden hier Waffen und Panzer für den 2. Weltkrieg produziert, danach entstand ein Atomschutzbunker. Jahrelang haben Augenzeugen von beunruhigenden Erscheinungen berichtet, die sie in den sechs Kilometer langen Gängen gesehen haben. Darunter Schattengestalten, die Geister einer Frau und eines Jungen. Die Berichte häuften sich derart, dass die Drakelow-Tunnel zu den unheimlichsten Orten der Welt zählen. Nick Groff und Katrina Weidman haben nun endlich die Erlaubnis bekommen, 72...
    Dauer: 42 Min
  • {S}04.{E}03. Der "Royal Oak"- Pub

    S04.F03. Der "Royal Oak"- Pub

    Das "Royal Oak Pub" im englischen Swanage blickt auf 400 turbulente Jahre zurück. Im 17. Jahrhundert erbaut, diente das Haus als Gerichtsgebäude und Lazarett, bis eine Gastwirtschaft einzog. Wirtin Rachael ist nach einer Reihe kurioser Ereignisse überzeugt, dass es im Haus starke paranormale Energien gibt und bietet deshalb Geistertouren an. Hinter dem Spuk vermutet sie Jack Stevens, der hier mit seiner Familie gelebt hatte, und außerdem eine dämonische Präsenz, die eine friedliche Co-Existenz immer schwieriger macht. Nick Groff und Katrina...
    Dauer: 41 Min
  • {S}04.{E}04. Das "Park-Hotel"

    S04.F04. Das "Park-Hotel"

    Margam Castle in Port Talbot, Wales, hat eine schicksalhafte Vergangenheit. Vor 4000 Jahren begruben hier vorkeltische Krieger ihre Toten, nach dem Fall des Römischen Reichs entstand auf den Hügeln eine christliche Siedlung und im 12 Jahrhundert wurde das Kloster Margam Abbey gegründet. Noch heute sollen die Geister der Mönche durch die Burg wandeln. 1840 ließ die Adelsfamilie Mansel Talbot aus der Abtei das heutige Margam Castle errichten - und soll damit einen Fluch auf sich geladen haben. Und tatsächlich berichten...
    Dauer: 41 Min