Margam Castle in Port Talbot, Wales, hat eine schicksalhafte Vergangenheit. Vor 4000 Jahren begruben hier vorkeltische Krieger ihre Toten, nach dem Fall des Römischen Reichs entstand auf den Hügeln eine christliche Siedlung und im 12 Jahrhundert wurde das Kloster Margam Abbey gegründet. Noch heute sollen die Geister der Mönche durch die Burg wandeln. 1840 ließ die Adelsfamilie Mansel Talbot aus der Abtei das heutige Margam Castle errichten - und soll damit einen Fluch auf sich geladen haben. Und tatsächlich berichten Besucher des Herrenhauses von Geistererscheinungen. Nick und Katrina wollen dem Spuk auf den Grund gehen und werden 72 Stunden in der Burg verbringen.

MEHR VIDEOS