Severnlachs-Sandwich

Folge 5: Monmouth

Zwei Brüder mit Geschmack (DCL)

Zutaten:

  • 2 EL Rapsöl
  • 2 Eier
  • 2 Lachsfilets à 250 g
  • 4 EL Rapsöl
  • 1 Schalotte, geschält
  • 3 Sardellenfilets, grob gehackt
  • 3 reife Tomaten, gehackt
  • 1 Salatherz, geraspelt
  • 5 Kapernäpfel
  • 1 Schuss Rotweinessig

Zum Garnieren:

  • 1 große Scheibe Brot, mit Öl beträufelt und goldbraun geröstet
  • Meersalz und frisch gemahlener schwarzer Pfeffer

Zubereitung:

Etwa 2 Liter Wasser zum Kochen bringen und in eine Kühlbox schütten. Die Eier hineingeben und 11 Minuten lang garen, dann mit kaltem Wasser abschrecken. Die Temperatur des Wassers in der Kühlbox durch Zugabe von kaltem Wasser auf 55 C senken. Die Lachsfilets würzen, dann mit 1 EL Öl in einen verschließbaren Gefrierbeutel geben. Den Lachs langsam ins Wasser legen, dabei die Luft aus dem Beutel lassen und diesen im letzten Moment vor dem Untertauchen verschließen. Die Kühlbox schließen und den Fisch 12 Minuten lang garziehen lassen. Dabei regelmäßig die Temperatur kontrollieren und etwas kochendes Wasser hinzugeben, wenn sie unter 55°C fällt. In der Zwischenzeit in einem Mörser die Sardellen und die Schalotte mit dem Essig und dem restlichen Öl zerstampfen. Den fertigen Fisch aus dem Beutel nehmen und in grobe Stücke zerteilen, dabei die Haut entfernen. Mit dem Salat auf dem gerösteten Brot anrichten. Die Eier schälen und halbieren und zusammen mit den Kapernäpfeln auf den Fisch legen. Nach Geschmack würzen, mit dem Sardellendressing beträufeln und sofort servieren.

Guten Appetit!