Feuriger Lammrollbraten

Folge 5: Monmouth

Zwei Brüder mit Geschmack (DCL)

Zutaten:

  • 2 EL Rapsöl

Für das Lamm:

  • 1 Stich Butter
  • 1 Lauchstange, längs halbiert und in Scheiben geschnitten
  • 250 g scharfes, Chorizo-artiges Wurstbrät
  • 150 g Semmelbrösel
  • 1 halber ausgelöster Lammrücken à 1,2 kg

Für die Laverbread-Sauce:

  • 570 ml Milch
  • ½ Zwiebel, geschält
  • 2 Lorbeerblätter
  • 80 g frische Weißbrotbrösel
  • 3 EL Laverbread (walisisches Algenbrot)

Für den Kohl:

  • Blattkohl, geraspelt
  • Butter

Zubereitung:

Für das Lamm: Die Butter in einem großen Topf zerlassen. Wenn sie aufschäumt, den Lauch hinzugeben und ca. 5 Minuten anschwitzen. Das Wurstbrät in den Topf geben und ca. 5 Minuten anbraten, dabei rühren und das Fleisch zerteilen. Die Semmelbrösel einrühren und den Topf vom Herd nehmen. Alles gut vermengen, bei Bedarf noch ein Ei unterrühren. Den Lammrücken auf der Arbeitsfläche ausbreiten, salzen und mithilfe eines Löffels mit der Masse füllen, dabei immer wieder glattstreichen. Den Lammrücken mit Küchengarn gut verschließen und noch einmal salzen. Auf dem heißen Grill von jeder Seite 3–4 Minuten anbräunen, dann an den Rand des Rosts schieben und den Deckel auf den Grill legen. 45 Minuten garen lassen, dabei regelmäßig wenden. Vor dem Servieren 20 Minuten ruhen lassen.

Für die Laverbread-Sauce: Die Milch mit der Zwiebel und den Lorbeerblättern aufkochen. Mindestens 30 Minuten ziehen lassen. Die Zwiebel und die Lorbeerblätter herausnehmen, die Semmelbrösel einrühren und erneut aufkochen. Wenn die Sauce eine dickflüssige Konsistenz erreicht hat, das Laverbread hinzugeben, abschmecken und vom Herd nehmen. Den Lammbraten mit der Brotsauce und dem gedünsteten Kohl servieren.

Guten Appetit!