Krabben auf Porree-Röstbrot

Folge 6: Wells

Zwei Brüder mit Geschmack (DCL)

Zutaten:

  • 2 EL Rapsöl
  • 55 g weiche Butter
  • 1 TL gemahlene Muskatblüte
  • Saft von einer halben Zitrone
  • 4 EL Rapsöl
  • 1 Scheibe Sauerteigbrot
  • 1 Lauchstange, in 6 cm lange Stücke geschnitten
  • 1 Meeräschenfilet à 200 g, Haut eingeschnitten
  • 1 Schuss trockener Weißwein
  • 1 große Handvoll gekochte, geschälte Krabben
  • 1 kleines Bund Petersilie, gehackt
  • 1 kleines Bund Schnittlauch, gehackt
  • Meersalz und frisch gemahlener schwarzer Pfeffer

Zubereitung:

Muskatblüte und Zitronensaft mit der Butter vermischen und nach Geschmack würzen. Das Brot mit 2 EL Öl einreiben, dann in einer heißen Grillpfanne von beiden Seiten jeweils 3–4 Minuten anrösten.

Die Lauchstücke mit 1 EL Öl einreiben. Ebenfalls auf einem heißen Grillrost garen, dabei immer wieder wenden, bis sie von allen Seiten ein gleichmäßiges Grillmuster haben. Die Stücke längs halbieren und auf das geröstete Brot legen.

Die Hautseite des Meeräschenfilets mit dem restlichen Öl einreiben. Würzen und in einer heißen Pfanne auf der Haut braten. Dabei mit einem Bratenwender auf das Filet drücken, damit die gesamte Hautfläche knusprig wird. Nach 3 Minuten den Fisch wenden und weitere 20–30 Sekunden garen. Aus der Pfanne nehmen und auf das Brot legen. Den Bratensatz in der Pfanne mit Weißwein ablöschen. Die Krabben hineingeben und erwärmen. Butter und Kräuter einrühren und alles über den Fisch geben. Sofort servieren.

Guten Appetit!