Frittierte Apfelringe

Folge 6: Wells

Apfelringe (DCL)

Zutaten:

  • 2 EL Rapsöl

Für die Konfitüre:

  • 200 g schwarze Johannisbeeren
  • 55 g Zucker
  • 1 Schuss süßer Cider

Für den Pudding:

  • 400 ml Crème double
  • 1 Vanilleschote, längs aufgeschnitten
  • 4 mittelgroße Eigelb
  • 4 EL Zucker
  • 1 EL Sirup von eingelegtem Ingwer

Für die Äpfel:

  • Pflanzenöl, zum Braten
  • 150 g selbsttreibendes Mehl, gesiebt
  • 1 EL Zucker (nach Belieben)
  • 200 ml süßer Cider
  • 1 Apfel, entkernt und in 1 cm dicke Ringe geschnitten
  • Zum Garnieren:
  • 2 EL Zucker
  • ½ TL gemahlener Sternanis

Zubereitung:

Für die Konfitüre: Alle Zutaten in einem Topf verrühren. Aufkochen und 6–7 Minuten köcheln lassen, bzw. bis die Masse geliert.

Für den Pudding: Die Sahne in einen Topf schütten. Das Mark aus der Vanilleschote kratzen und zusammen mit der Schote in den Topf geben. Bis zum Siedepunkt erhitzen, dann vom Herd nehmen und etwas abkühlen lassen. In einer Schüssel Eigelbe, Zucker und Ingwersirup zu einer hellen, schaumigen Masse aufschlagen. Die Vanilleschote aus der Sahne nehmen und ein wenig davon in die Ei-Zucker-Masse schütten. Kräftig verquirlen, dann die restliche Sahne einrühren, sodass eine glatte Masse entsteht. Diese wieder in den Topf schütten und langsam unter ständigem Rühren erhitzen, bis die Masse 82°C erreicht oder so sehr eingedickt ist, dass sie die Rückseite des Löffels überzieht.

Für die Äpfel: Das Öl in einer großen Pfanne auf 180°C erhitzen. Das Mehl mit dem Zucker mischen (falls verwendet). So viel Cider zugießen, dass ein dickflüssiger Backteig entsteht. Die Apfelringe in den Teig tauchen und vorsichtig ins heiße Öl legen. Von jeder Seite 1–2 Minuten lang braten, bis sie leicht goldbraun sind. Aus dem Öl nehmen und auf Küchenpapier abtropfen lassen.

Zum Garnieren: Zucker und Sternanis mischen, die Äpfel darin wenden und mit der Konfitüre und dem Pudding servieren. Sofort verzehren

Guten Appetit!