Notaufnahme Maryland: Die härtesten Fälle

Lebensgefährliche Autounfälle und Stürze, schwerste Erfrierungen, Schussverletzungen oder Stichwunden mit inneren Blutungen: Bei “Notaufnahme Maryland“ geht es jeden Tag um Leben oder Tod. Die packende Doku-Serie erzählt die Geschichten von Ärzten, Schwestern und Patienten im weltweit renommierten Shock-Trauma-Zentrum der Universitäts-Unfallklinik Maryland, Baltimore.

Mit über 8000 Patienten jährlich und einer Überlebensquote von 97 Prozent ist es das beste Trauma-Zentrum des Landes. Nur die schwersten Fälle werden hier eingeliefert, und das Notfallteam ist immer in Bereitschaft. Doch im Winter, wo in Maryland eisige Minustemperaturen herrschen, lassen die Wetterverhältnisse einen schnellen Helikopter-Transport oft nicht zu. Und mit jeder Minute, die verstreicht, steigt das Risiko von irreversiblen Schäden.

 

 

Anzeige

Nächste Folge