Die Geister von Shepherdstown

Nich Groff (DCL)

NICK GROFF, Amerikas führender Ermittler für paranormale Phänomene

Nick Groff ist von Beruf Geisterjäger und ständig auf der Suche nach Beweisen für die Existenz des Jenseits bzw. bahnbrechenden Erkenntnissen in der paranormalen Forschung. Der Grund für seine Faszination mit paranormalen Phänomenen: eine Nahtoderfahrung als Kind. Nach Abschluss eines B.A.-Studiums für Film an der University of Nevada gelang Groff der Durchbruch als Co-Autor, -Produzent, -Regisseur und -Star der Dokumentation Ghost Adventures: The Original Documentary, die 2007 auf dem SciFi Channel ausgestrahlt und im Rahmen des Los Angeles Film/Video Festivals ausgezeichnet wurde. Die Dokumentation diente später als Pilotfilm für die TV-Serie Ghost Adventures, die 2008 auf dem Travel Channel ihr Debüt feierte. Groff war leitender Produzent, Co-Host und Ermittler in den Staffeln 1–10 und ist dazu Autor des Buches Chasing Spirits: The Building of the Ghost Adventures Crew. Heute arbeitet er als leitender Produzent und Gastgeber der Hitserie 72 Stunden im Geisterhaus auf TLC.

 

Elisabeth Saint (DCL)

ELIZABETH SAINT, paranormales Medium

Elizabeth Saint hatte schon als Kind eine extreme Sensibilität für paranormale Manifestationen und verschrieb sich später deshalb der Erklärung des Unerklärbaren. Zudem wurde sie in ihrem Leben zweimal vom Blitz getroffen, wodurch sich ihr natürliches Interesse am Phänomen Elektrizität erklärt. Im Laufe ihres Studiums zum B.S. in Electrical Engineering mit dem Spezialgebiet Electrical Systems Technology arbeitete sie als Elektrotechnikerin für das Verteidigungsministerium. Während dieser Zeit hatte sie Gelegenheit, ihre Fähigkeiten als Medium in ihrer Rolle als Technikerin und Hauptermittlerin für Maryland Paranormal Research(R) zu vertiefen. Zurzeit führt Saint auf eigene Faust Untersuchungen von Gewerbe- und Wohnstandorten entlang der Front-Range-Region ihres aktuellen Heimatbundesstaates Colorado durch. Unter dem Namen „Ghostly Gadgets“ entwickelt sie dazu eigene technische Designs für die Erforschung paranormaler Phänomene.

Bill Hartley (DCL)

BILL HARTLEY, technischer Experte für paranormale Phänomene

Seine ersten Erfahrungen mit dem Paranormalen machte Bill Hartley im eigenen Elternhaus. Als Erwachsener begeisterte er sich dann für die Nachstellung (Reenactment) des US-amerikanischen Bürgerkriegs und gründete die Fighting 57th North Carolina, wo er in die Rolle seines Vorfahren 1st Sgt. Jonas Hartsell schlüpfte. Mysteriöse Zwischenfälle an historischen Schauplätzen weckten in ihm die Leidenschaft für die Erforschung paranormaler Phänomene. So gründete er 2006 die Greater Maryland Paranormal Society mit dem Ziel, all denjenigen Menschen zu helfen, die in Angst vor unerklärlichen Phänomenen leben. Was paranormale Untersuchungen betrifft, bevorzugt Hartley eine ausgeglichene Perspektive. Denn obwohl er davon überzeugt ist, dass gewisse Orte von unerklärlichen Phänomenen heimgesucht werden, hat er sich doch eine gesunde Skepsis erhalten. Zurzeit arbeitet er an einem der gespenstischsten Orte in Maryland, den Westminster Hall and Burying Grounds, wo einige der einflussreichsten Figuren dieses US-Bundesstaates, darunter Edgar Allen Poe, begraben sind.