Erdbeer-Cupcakes mit italienischer Meringue-Buttercreme

Strawberry Cupcake (ThinkStock)

Buddy fand, dass Kristi Gs Erdbeer-Cupcakes künstlich schmeckten und dass die Glasur viel zu süß war. Probiert doch dieses naturbelassene Rezept aus, für ein köstliches, mit Erdbeeren gefülltes Dessert, das alle lieben werden!

Erdbeer-Cupcakes:

Zutaten:

  • 115 g ungesalzene Butter, Zimmertemperatur
  • 230 g Zucker
  • 1 EL Vanilleschotenpaste
  • 200 g frische Erdbeeren, geputzt und püriert
  • 60 g Vanillejoghurt
  • 190 g Mehl
  • 1 TL Backpulver
  • ¾ TL Natron
  • ¼ TL Salz
  • 4 Eiweiß, Zimmertemperatur - geschlagen

Italienische Meringue:

Zutaten:

  • 230 g Zucker
  • 120 ml Wasser
  • 6 Eiweiß, Zimmertemperatur
  • 50 g Zucker
  • 450 g ungesalzene Butter, Zimmertemperatur
  • 1 TL Vanilleschotenpaste
  • 1 TL Salz
  • 325 g Erdbeermarmelade

Zubereitung Cupcakes:

Ofen auf 180 °C vorheizen - Muffinform mit Papierförmchen auslegen.

Butter und Zucker etwa 7 Minuten lang in der Küchenmaschine schaumig schlagen. Teig vom Rand der Schüssel nach unten schaben und Vanilleschotenpaste hinzugeben. In einer kleinen Schüssel pürierte Erdbeeren und Vanillejoghurt vermischen und beiseite stellen.

Trockene Zutaten sieben und abwechselnd mit dem Erdbeerjoghurt zur Butter-Zucker-Mischung hinzugeben. Mit trockenen Zutaten anfangen, mit trockenen Zutaten aufhören. Reste aus den Schüsseln schaben. Geschlagenes Eiweiß vorsichtig unterheben, bis ein glatter Teig entsteht. Den Teig mit einem Eiscremeportionierer auf die Muffinförmchen verteilen und sofort backen. 18 - 21 Minuten lang backen. Vollständig abkühlen lassen.

Zubereitung Meringue:

Es ist sehr wichtig, dass Schüssel und Schneebesen sauber sind und sich kein Eigelb im Eiweiß befindet! Selbst das kleinste bisschen Eigelb kann dazu führen, dass sich das Eiweiß nicht optimal aufschlagen lässt.

Nehmt einen kleinen Topf, einen Backpinsel mit Naturborsten, eine kleine Tasse mit Wasser und ein Küchenthermometer - ein Einstichthermometer mit Timer ist am allerbesten! Es gibt ein Signal, wenn die richtige Temperatur erreicht ist.

Verwendet den Backpinsel und die Tasse Wasser, um die Seiten des Topfes zu bestreichen und so eine Kristallisation zu verhindern.

Vermischt die erste angegebene Menge Zucker und Wasser im Topf - rührt mit dem Thermometer um und erwärmt die Mischung bei mittlerer Hitze bis auf 118 °C.

Während die Mischung sich erwärmt, Eiweiß und Zitronensaft in die Schüssel einer Küchenmaschine mit Schneebesen geben.

Wenn der Zucker bei 110 °C angekommen ist, beginnt damit, das Eiweiß auf mittlerer/hoher Stufe zu schlagen. Wenn der Zucker 118 °C erreicht hat, Küchenmaschine zurückschalten und LANGSAM den warmen Sirup zum Eiweiß geben. Sirup zuerst an den Seiten der Schüssel herunterlaufen lassen, so dass er etwas abkühlen kann.

Wenn auch nur um EIN Grad über 118 °C liegen, entsorgen Sie den Sirup und beginnen Sie von vorne (oder kochen Sie den Sirup etwas länger und machen Sie Karamell!). Zu heißer Sirup kocht das Eiweiß und führt zu einem klumpigen Matsch.

 Meringue bei mittlerer Geschwindigkeit schlagen, bis die Schüssel sich kühl anfühlt - etwa 7 Minuten lang.

Geschwindigkeit senken - Butter nach und nach hinzugeben.

Die Mischung wird gerinnen und rissig werden und merkwürdig aussehen - lasst euch davon nicht beeindrucken,. Wir haben unser Ziel fast erreicht.

Schabt die Reste vom Rand der Schüssel nach unten, hebt die Marmelade unter, gebt das Salz und die Vanilleschotenpaste hinzu und versucht, die ganze Meringue jetzt nicht schon aufzuessen!

Dekoriert die Cupcakes mit der Meringue - auf Zimmertemperatur servieren!

Rezept von Ashley Holt

Anzeige