Bei Polygamie denkt man gerne an Haremsorgien in dubiosen Sekten, doch diese Doku-Serie zeigt, dass es auch ganz anders geht. Patchwork-Familie Brown, bestehend aus Vater Kody, seinen vier Frauen Meri, Janelle, Christine und Robyn sowie einer 18-köpfigen Kinderschar führt das turbulente Leben einer Großfamilie - mit dem Unterschied, dass es nicht nur eine, sondern vier Mütter gibt.

Seit die Browns in Las Vegas leben, kann das Familienoberhaupt ohne großen Aufwand von einer Frau zur nächsten ziehen und sich - so gut es eben geht - um alle kümmern. Doch es gibt neuen Ärger im Hause Brown: Christines Tochter Mykelti will ganz überstürzt ihren Freund Tony heiraten, einen streng gläubigen Mormonen, den sie kaum kennt. Und auch Meris Tochter Mariah macht Probleme. Das Mädchen kann ihrer Mutter nicht verzeihen, dass sie heimlich eine Online-Beziehung angefangen hat, zumal jetzt schockierende Details ans Licht kommen.

Sympathisch oder nicht? Welche Schwesterehefrau mögt ihr am liebsten?