Weihnachten

10 Tipps vom Cake Boss für die perfekten Weihnachtsplätzchen

DCL (DCL)

Buddy Valastros Torten kann man wahrlich als Kunstwerke bezeichnen. Aber als Chef von Carlo’s Bakery in Hoboken, New Jersey, hat er auch eine ganze Menge an Keksen und Plätzchen gebacken. Insofern könnte man ihn auch als "Cookie Boss" bezeichnen.

Plätzchen sind auch in der Bäckerei heiß begehrt und gerade in der Adventszeit, arbeiten Buddy und sein Team unter Hochdruck daran den Plätzchenhunger der Kundschaft zu stillen. Da Weihnachten das Fest der Liebe ist und man viel geben sollte, hat sich Buddy bereit erklärt uns seine 10 wichtigsten Tipps für Weihnachtsplätzchen weiterzugeben.

1. Habt keine Angst zu experimentieren!
Das perfekte Rezept zu finden hat viel mit "Trial & Error" zu tun und ist ein Prozess, der sich entwickelt. Deshalb rät Buddy in seinem herrlichen New Jersey Akzent: „Habt keine Angst zu experimentieren. Holt euch verschiedene Rezepte und probiert herum. Das Beste oder auch die beste Kombination wird sich durchsetzen.“

2. Gib mir Zucker, Baby!
Ganz klar, egal um welches Plätzchenrezept es geht, Zucker ist die wohl wichtigste Zutat. Durch Zucker erhält das Gebäck seinen spezifischen Geschmack und Konsistenz. Deshalb ist die Wahl des Süßstoffes eine Herausforderung. Laut dem Cake Boss ist eine Mischung verschiedener Zuckersorten am Besten. In Carlo’s Bakery wird oft eine Mischung aus Puder- und normalem Zucker verwendet. Aber auch brauner Zucker kann gut funktionieren. Buddy rät auf jeden Fall Verschiedene auszuprobieren.

3. Es lohnt sich Qualität zu kaufen
Seien wir ehrlich, wir können uns nicht alle Luxusautos und Erste-Reihe Tickets kaufen. Genauso können wir uns nicht alle hochwertigste Zutaten leisten. Aber wenn es in die Weihnachtsbacksaison geht, kann man schon mal protzen. Es mag teurer sein, aber die High-End-Version einer einzelnen besonders schmackhaften Zutat kann aus einem „mhhhh“- Plätzchen ein „Woah!“-Plätzchen machen.

Weihnachten (Thinkstock)

4. Die geheime Zutat!
Was bei Coca Cola funktioniert, funktioniert auch bei euren Plätzchen. Geheime Zutaten geben den Plätzchen das gewisse Etwas! Natürlich muss eure Spezial-Zutat nicht wie in großen Firmen komplett geheim gehalten werden, aber ihr werdet eure Lieben damit verzaubern. Es kann ganz einfach sein: Gebt ein wenig braunen Zucker auf das Topping eurer Leckerei oder gebt eine Handvoll Cornflakes in eure Schokoladenplätzchen. Lasst der Fantasie freien Lauf!
Und was ist nun Buddys beste Geheimzutat? „Dafür müsste ich euch umbringen“ antwortete er uns!

5. Erkennt den Unterschied zwischen klebrig und knusprig
Auch wenn ihr die richtigen Zutaten und das perfekte Rezept gefunden habt, müsst ihr eure Plätzchen noch backen. Hört sich einfach an, aber auch die Backzeiten variieren für unterschiedliche Plätzchen. Was für die eine Art perfekt ist, ist für eine andere schlecht. „Ein Chocolate Chip Cookie“ muss eher weich und klebrig sein. Aber ein Butter-Plätzchen hingegen sollte knackig und knusprig im Mund sein.

Und wie schafft man es nun, seine Plätzchen nicht in Matsch oder in verkokelte Barren zu verwandeln?
Ganz einfach: Verkürzt die Backzeit und prüft eure Plätzchen zwischendurch. Weiterbacken ist schließlich kein Problem, aber wenn die Plätzchen trocken und verbrannt sind, ist nichts mehr zu retten.

6. Kühlen vs. Verbrennen
Jetzt wisst ihr schon, wie eure Plätzchen nicht verbrennen, aber das ist noch nicht das Ende der Fahnenstange. Buddy Valastro erklärt: "Manchmal sehen Plätzchen noch etwas roh aus, wenn man sie aus dem Ofen nimmt. Aber sie backen auch nach dem Ofen auf dem Blech weiter. Sogar so lange, bis das Blech abgekühlt ist."
Natürlich verwandeln sich auch komplett rohe Plätzchen nicht in saftige Weihnachtsplätzchen. Aber wenn eure Plätzchen schon die richtige Form angenommen haben und im Inneren noch ein wenig weich sind, werden sie nach dem Abkühlen perfekt sein.

7. Auch normale Kekse sind gute Weihnachtsleckereien
Macht euch keinen Kopf – auch normale Kekse wie „Chocolate Chips Cookies“ oder „Erdnusbutter- Cookies“ sind lecker an Weihnachten. Nur weil man sie das ganze Jahr isst, bedeutet das nicht, dass sie nicht auch an den Feiertagen lecker sind. Aber ihr könnt mit den Zutaten ein wenig spielen, z.B. anderen Zucker benutzen oder Zimt hinzugeben oder die Cookies einfach mit grüner oder roter Lebensmittelfarbe färben. Auch bunte Zuckerstreusel verwandeln so manch langweiligen Keks in einen festlichen Weihnachtskeks!

Weihnachtsplätzchen (Thinkstock)

8. Her mit den Ausstechformen und dem Zuckerguss!
Zuckerstreusel und Lebensmittelfarbe ist schon super, aber wir wollen unseren Plätzchen noch den letzten Schliff verpassen. Dazu braucht man keine besonderen Dekofähigkeiten wie Buddy - nur ein paar schöne Ausstechformen und Zuckerguss. Variiert Ausstechformen und verschieden farbige Zuckergüsse.
Aber welche Plätzchen werden bei Buddy eigentlich am Liebsten gekauft? Weihnachtsbaumplätzchen! Also keine extravaganten Plätzchen, sondern ganz normale.

9. Weihnachtliche Zutaten
Wenn euch Zuckerguss und Streusel noch nicht genug sind, benutzt weihnachtliche Zutaten für euren Teig.
Buddy verkauft in der Adventszeit zum Beispiel auch besondere italienische Plätzchen -  Mostaccioli. Das sind Honigplätzchen mit Anis und Feigen. Versucht euch doch auch mal an internationlem Weihnachtsgebäck. Es gibt jede Menge leckere Rezepte aus der ganzen Welt.

Hier auf der Weihnachtsseite findet ihr einige internationale Weihnachtsrezepte zum Beispiel aus Spanien und Russland!

10. Wenn alles schief geht!
Manchmal helfen auch die besten Tipps nicht. Die Plätzchen schmecken einfach nicht oder werden immer zu hart? Dann ab in den Supermarkt oder zum Bäcker – es gibt überall fertige Plätzchen zu kaufen. Auch Buddy musste darauf schon ein paar mal zurückgreifen und hat einen guten Tipp. Erwärmt die gekaufen Plätzchen und schon schmecken sie fast wie selbstgebacken.

Wenn eure Plätzchen nicht gelingen, kann es übrigens daran liegen, dass der Ofen zu heiß ist, oder die Zutaten nicht richtig durchmischt sind. Macht euch also keinen Stress – der nächste Supermarkt oder eine kleine Bäckerei helfen im Notfall!